Am 03.09.2020 machten sich unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 9c und 9d auf den Weg nach Lingen um ein wenig Unternehmensluft zu schnuppern! Wir sind sehr dankbar, dass wir trotz Corona in den Unternehmen MAINKA und ROSEN willkommen waren!

 

MAINKA
Seit dem Jahr 2017 besteht unsere Lernpartnerschaft mit dem Wirtschaftsverband Emsland und dem Unternehmen MAINKA und so durften wir schon einige der Bauprojekte des Unternehmens besichtigen und bewundern. Die neuen Baustellen- und Lagerhallen von EMP und Möbel Berning in Lingen, zum Beispiel oder auch die EmslandArena inklusive Führung hinter den Kulissen. Wir haben uns sehr gefreut, dass wir auch am 03.09.2020 wieder willkommen waren und unseren Schülerinnen und Schülern der Klasse 9d ein Unternehmensbesuch ermöglicht wurde. In einer anschaulichen Präsentation des Unternehmens konnten sich die Schüler über die unterschiedlichen Ausbildungsberufe informieren und erfuhren, dass das Thema Arbeitssicherheit bei MAINKA großgeschrieben wird, unabhängig davon wie kompliziert das Bauprojekt oder wie groß der Termindruck ist. Bei der anschließenden Führung durch die neuentstehenden Verwaltungsgebäude, ausgestattet mit Helm, Weste und Sicherheitsschuhen, konnten sich die Schüler dann selbst ein Bild von der Fertigstellung eines Bauprojektes machen. Danke an das Unternehmen MAINKA für diesen spannenden Vormittag!

 

 ROSEN
Das Unternehmen ROSEN bietet weltweit seine Dienstleistung im Bereich Inspektion und Wartung von Pipelines an. Hierfür werden sogenannte Molche eingesetzt, die durch Magnetfelder Dellen, Korrosion und kleinste Haarrisse im Inneneren und Äußeren der Pipelines entdecken und die dazugehörigen Fundorte genau abspeichern können. Wie dieser faszinierende Vorgang im Einzelnen funktioniert, hat ein anschaulicher Film gezeigt, den die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c am 03.09.2020 bei ihrem Besuch im ROYOUTH Center zu sehen bekamen. Anschließend stand Programmieren mit Hilfe von Einplatinencomputern, den sogenannten Calliope mini auf dem Stundenplan. Die Pädagogen im ROYOUTH Center stellten der Gruppe spannende Aufgaben, die diese dann  an ihre Calliope mini weitergeben durften. „Programmiere deinen Calliope mini so, dass das Licht einer Straßenlaterne nur dann leuchtet, wenn es dunkel ist!“. Am Ende des Workshops waren alle Teilnehmer in der Lage diese Aufgabe zu lösen! Danke an die Mitarbeiter vom ROYOUTH Center für einen spannenden Vormittag!!!