Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Spende an das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz

Am 23.04.2024 war es wieder so weit. Das Team des Kiosks der OBS Lengerich, das in regelmäßigen Abständen an ausgewählte Organisationen spendet, überreichte dieses Mal einen Scheck in Höhe von 750,- Euro an das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz e. V. in Lingen. Christin Wichert als Koordinatorin des Hospizes nahm den Scheck der 10. Klassen der OBS Lengerich dankend entgegen und erläuterte in einer PowerPoint-Präsentation umfangreich und anschaulich die Arbeit des Kinder- und Jugendhospizes.
In Deutschland leben laut Christin Wichert circa 50.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis zum Alter von 27 Jahren mit einer unheilbaren Erkrankung, an der sie frühzeitig sterben werden. Neben der ambulanten Begleitung im Alltag durch die häufig ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen haben Betroffene die Möglichkeit, mit ihrer Familie zusammen bis zu 28 Tage im Jahr in einem stationären Kinderhospiz zu verbringen. Die Einbeziehung der Familie sei immens wichtig, erklärt Wichert, da die Krankheit eines jungen Familienmitgliedes immer die gesamte Familie betreffe. Den Aufenthalt der Familie müsse die Hospizbewegung ausschließlich aus Spendengeldern finanzieren.
So besteht seit 2003 in Syke im dortigen Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz die Möglichkeit, den Familien zusammen mit dem schwerkranken Kind oder Jugendlichen auch ohne Begleitung durch einen stationären Aufenthalt Entlastungs- und Erholungsphasen zu ermöglichen. Es herrscht dort, so Christin Wichert, eine Jugendherbergsstimmung. So gibt es einen Kreativraum, einen Snoezelen-Raum, einen Pool, entspannte Stunden mit Musik. Nach dem Motto „Wichtig ist das Hier und Jetzt“ bilde das Sich-Wohlfühlen den Mittelpunkt, die fröhliche Erfahrung, ohne die verkürzte Lebenszeit oder den nahen Tod zu verdrängen, erklärt sie. Ein spezieller Raum fürs Sterben mit liebevoller Begleitung stehe als geeigneter Ort zur Verfügung.
Beim anschließenden Brainstorming zur Frage „Was würdet ihr gerne machen, um die Kinder- und Jugendhospizarbeit zu unterstützen?“ entwickelten die Jugendlichen unter anderem Ideen wie die Organisation eines Spendenlaufes oder eines Flohmarktes in der Schule, deren Erlös in die Hospizarbeit fließen würde, Informationsveranstaltungen in Schulen sowie der Kontaktaufbau zu Jugendlichen in der Hospizambulanz Löwenherz in Lingen.  

Text: Gabriele Haselmann

Erster Platz bei der „Emsland Filmklappe“

Das Filmteam um die Medienscouts der Oberschule Lengerich holt Platz 1 in der Kategorie „Klasse 7 – 10“ bei der „Emsland Filmklappe“

 

Bei der feierlichen Preisverleihung der „Emsland Filmklappe“ am Freitag den  19.04.2024 im Centralkino Lingen holten Alicia Hammerschmidt, Annemarie Neu, Franziska Schonhoff, Laura Krafczyk, Lea Schönfelder, Lina Hellwig, Lotte Mönster, Ruyi Frilling und Mandy Kerkhoff den ersten Preis in der Kategorie „Klasse 7 – 10“ für den Beitrag „Liebe ist für alle“. Damit sind sie für die Teilnahme an der „Niedersachsen Filmklappe“ am 17.06.2024 in Hannover nominiert.
Wir sind stolz auf euch!

Tag der offenen Tür an der Oberschule Lengerich

Am Mittwoch, dem 07.02.2024, wurden die Türen der Oberschule weit geöffnet, um allen interessierten Viertklässler*innen und deren Eltern zu zeigen, was Leben und Lernen an der OBS Lengerich heißt.

 

Begrüßt wurden die Kinder und Erwachsenen vom Schulorchester des 7. Jahrgangs unter der Leitung von Herrn Vorholt und der Schulleiterin Frau Skowasch. Im Anschluss konnte die Schule auf eigene Faust erkundet werden.

 

Hierfür hatten sich die einzelnen Fachbereiche abwechslungsreiche (Mitmach)aktionen überlegt, die von den Kindern begeistert angenommen wurden.

 

So wurden in Deutsch Märchenrätsel gelöst, in Physik Versuche durchgeführt und im Musikraum konnten viele Instrumente ausprobiert werden. Der Fachbereich GSW überzeugte mit einem Steinzeitbohrer, im Computerraum wurden mithilfe einer Programmiersprache Katzen zum Leben erweckt und eine Lavalampe brachte Eltern und Schüler*innen im Chemieraum zum Staunen. Gut besucht waren auch die Bewegungslandschaft in der Sporthalle sowie eine leckere Mitmachaktion in der Schulküche. In Biologie wurden die Schüler*innen und Eltern von einem Skelett begrüßt, der Bereich Sprachen bot ein Vokabel-Memory und English Games an und in Religion konnten die Besucher das Judentum und den Islam entdecken. Unterstützt wurde das Kollegium der Oberschule bei allen Aktionen von Schüler*innen ab Jahrgang 6, die mit viel Begeisterung und Engagement „ihre“ Schule präsentierten. Für die Eltern war die Erklärung des Systems der OBS sehr interessant, genauso wie der Einsatz des 3D Druckers, der Einkaufsmünzen mit dem Logo der OBS herstellte.

 

Auch die beliebten Projekte „Mofa-AG“ und „Schulkiosk“ stellten sich vor und die Schulsozialarbeit informierte im Freizeitbereich über das Ganztags- und Beratungsangebot.

 

Ein besonderer Dank für diesen vielseitigen und gelungenen Tag der offenen Tür geht an die Elternvertreter*innen für ihre tatkräftige Unterstützung in der Mensa, wo Kaffee und Kuchen gegen eine Spende angeboten wurden.

 

Am Ende kam ein toller Spendenbetrag in Höhe von 148,50€ zusammen, von dem die Oberschule einen weiteren Wasserspender im Eingangsstufenbereich anschaffen möchte.

 

 

Volleyball-Turnier der Lehrer*innen am Schulzentrum Lohne – und wir waren mit dabei!

Am Freitag den 9.2.2024 fand am Schulzentrum Lohne ein Lehrer*innen-Volleyball-Turnier statt. Mit dabei waren zahlreiche Schulen aus Lingen, welche teilweise sogar mit zwei Teams antraten, sowie aus Dörpen, Handrup, Haren, Meppen und natürlich Lohne selbst.
Auch wir waren mit dabei.

 

Es spielten für die Oberschule Lengerich: Michael Middendorp, Janine Siebert, Anna Thünemann und Stephan Glück (v.l.n.r.).

 

Unser durch zahlreiche Krankheitsfälle stark geschwächtes Team musste mit nur vier Spielern gegen 6er-Teams antreten, schlug sich dabei jedoch überraschend gut und verpasste nur knapp den Einzug in das Viertelfinale.

Volleyball-Turnier der Schüler*innen gegen die Lehrer*innen

Auch in diesem Jahr fand am letzten Schultag vor den Halbjahresferien das Volleyball-Turnier der Lehrer*innen gegen die Schulmannschaften des zehnten Jahrgangs sowie gegen die Volleyball-AG statt.
Die teilweise sehr spannenden und qualitativ meist hochwertigen Spiele sorgten für eine gute Stimmung auf den Zuschauerrängen und einen tollen Abschluss des ersten Schulhalbjahres.

Auf der im Anschluss stattgefundenen Schülervollversammlung wurden auch die Gewinner des am Tage vorher stattgefundenen Fußball- und Völkerball-Turniers des fünften und sechsten Jahrgangs geehrt.

 

Turmwächterturnier 2024

Anlässlich des Turmwächterturniers der Jahrgänge 7 bis 9 am 29.01.2024 gratulieren wir an dieser Stelle herzlichst den nachfolgenden Mannschaften und bedanken uns bei allen Teilnehmer*innen für ein gelungenes Sportfest mit viel Spaß und Ehrgeiz.

 

1. Platz: 9c/d
2. Platz: 8b
3. Platz: 8c
4. Platz: 9b

10.000 gegen Rechtsradikalismus und Ausgrenzung auf Demo in Lingen – unser Schulradio war vor Ort!

Am Samstag den 20.01.2024 demonstrierten 10.000 Menschen wie in vielen anderen Städten Deutschlands in der Lingener Innenstadt gegen Rassismus, Rechtsradikalismus und den zunehmenden Rechtsruck in Deutschland.

 

Ruyi Frilling (Schülerin der 9. Klasse) war wie einige unserer Kolleg*innen mit dabei. Sie befragte zahlreiche Teilnehmer*innen der Demonstration und interviewte auch Politiker*innen, die auf der Kundgebung gesprochen hatten.

 

Interview mit Dieter Krone (OB Lingen):

 

Interview mit Christian Fühner (CDU):

 

Interview mit Daniela de Ridder (SPD):

 

Die Radio-AG hat daraus einen Beitrag für unser Schulradio „Zoom!“ erstellt, welcher in unserer Sendung am Donnerstag den 15. Februar um 18:03 Uhr auf der Ems-Vechte-Welle gesendet wird.
Weitere Infos zur Demo HIER. Interviewtipp zum Thema HIER.

 

        Ruyi Frilling im Gespräch mit . . . 

Weihnachtspost für Seniorinnen und Senioren

Auch in diesem Jahr waren die Schülerinnen und Schüler der Oberschule wieder fleißig und gaben sich viel Mühe beim Basteln von 125 Engeln und selbstgeschriebenen Weihnachtskarten für die Seniorinnen und Senioren des Maria-Anna-Hauses in Lengerich und des Marienstiftes in Bawinkel.

 

Am Mittwoch, dem 13.12.2023 fand dann bei Musik und Gesang die feierliche Übergabe statt. Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b überreichten mit ihrer Lehrerin Petra Bokeloh die Weihnachtsbastelei und bestellten dabei schöne Grüße von all den fleißigen Bastlerinnen und Bastlern. Das Schulorchester des siebten Jahrgangs spielte unter der Leitung von Richard Vorholt viele bekannte Weihnachtslieder, wie z.B. „In der Weihnachtsbäckerei“ oder „Ihr Kinderlein kommet“.

 

Als Dankeschön erhielten die Schülerinnen und Schüler eine große Kiste Mandarinen und somit war die Freude auf allen Seiten groß und die Aktion gelungen.

Orange The World 2023

Orange The World 2023 an der Oberschule Lengerich
25. November bis 10. Dezember
STOPP Gewalt gegen Frauen

 

Wer in den letzten zwei Wochen die Oberschule Lengerich betrat, dem fiel sofort Orange als beherrschende Farbe in unserer Pausenhalle auf, sei’s in Form orangefarbener Plakate oder durch orange gestrichene Stühle mit der Aufschrift „Hier ist kein Platz für Gewalt gegen Frauen und Mädchen“.
Hintergrund ist die Kampagne „Orange The World“ der Vereinten Nationen, die es sich zum Ziel gesetzt hat, auf geschlechtsspezifische Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufmerksam zu machen und diese Gewalt zu stoppen. Dabei nennt UN Women Deutschland die vielfältigen Formen männlicher Gewalt beim Namen, die fester Bestandteil eines patriarchalen Gesellschaftssystems sind.
Das Ziel der theoretischen Beschäftigung mit dem Thema im Unterricht bestand darin, bei den Kindern und Jugendlichen ein Bewusstsein für geschlechtsspezifische Gewalt in Deutschland zu wecken.
Hinzu kamen kreative Aktionen, die an der OBS Lengerich einen großen Raum einnahmen. Es wurden Plakate und Windlichter gestaltet, Stühle in Orange gestrichen, selbst der Weihnachtsbaum in der Aula in Orange geschmückt und draußen Fähnchen in den Beeten verteilt, damit die Symbolfarbe der Kampagne bereits im Außenbereich der Schule präsent ist.
Zudem wurde eine Spendenaktion auf die Beine gestellt. Hier konnten die Schüler*innen Lose für eine Tombola erwerben, bei der es Gutscheine für den Kiosk zu gewinnen gab. Pfandflaschen wurden gesammelt, Kekse und selbst hergestellte Armbänder verkauft. Am Ende konnte ein Betrag von 300 Euro, nicht zuletzt durch die großzügige Spende des Kioskteams unserer Schule, erreicht werden. Das Geld wird zu gleichen Teilen an die Frauenhäuser in Lingen und Meppen überwiesen.
An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an alle Schülerinnen und Schüler, die sich für das  wichtige Thema engagiert und ihren Beitrag dazu geleistet haben, Gewalt gegen Mädchen und Frauen ins öffentliche Bewusstsein zu rücken, um diese Gewalt zu beenden.

 

Um es mit den Worten von UN Women Deutschland auszudrücken:
 „STOPP Gewalt gegen Frauen – Gemeinsam können wir etwas verändern!“

 

 

Text: Gabriele Haselmann

 

Karl Schenk Graf von Stauffenberg an der Oberschule Lengerich

Mit großen Augen lauschten die Jahrgänge 9 und 10 in der Aula unserer Schule dem Vortrag von Karl Schenk Graf von Stauffenberg am 10. November 2023. Er ist ein Enkel von Claus von Stauffenberg, dem Verantwortlichen für das Hitler-Attentat am 20. Juli 1944, das sich im kommenden Jahr zum 80. Mal jährt.
Die Veranstaltung fand unter dem Titel „Ein Abend mit Karl Graf Stauffenberg – Das Attentat vom 20. Juli 1944 und die Lehren für die heutige Zeit“ statt. Möglich gemacht wurde der Vortrag von der „Friedrich-Naumann-Stiftung“, die liberale Angebote zur politischen Bildung organisiert.
Karl Schenk Graf von Stauffenberg macht sich zur Aufgabe, in seinen Vorträgen auf die Gefahren von rechter Gesinnung und die Lehren hinzuweisen, die aus der Zeit des Nationalsozialismus gezogen werden müssen.  Er erzählte vom Leben seines Großvaters und spannte einen Bogen bis hin zur aktuellen Situation auf der Welt.
Die anwesenden Schülerinnen und Schüler hatten jederzeit die Möglichkeit, Fragen zu stellen und nutzten dieses zahlreich.
Natürlich war auch die Radio-AG der Oberschule Lengerich vor Ort, um diesen besonderen Gast in einem längeren Interview zu befragen. Magnus Wächter-Cohrs stellte nach ausführlicher Vorbereitung und in Zusammenarbeit mit Lehrer Conrad Fisse und der 10a zwölf interessante Fragen.
Wir bedanken uns an dieser Stelle für die Vermittlung der „Friedrich-Naumann-Stiftung“ und bei Herrn Karl Schenk Graf von Stauffenberg für den eindrucksvollen Vortrag sowie das anschließende Interview.

Bericht: Magnus Wächter-Cohrs, Stephan Glück
Bilder: I. Lüttecke (Vortrag) und S. Glück (Interview)

 

Das Interview ist hier in kompletter Länge zu hören und war auszugsweise Teil der Schulradiosendung „Zoom!“ am 23.11.2023 auf der Ems-Vechte-Welle. Der dazu gehörige Podcast ist HIER zu hören.

Ausbildungsoffensive 2023 an der Oberschule Lengerich

Auch in diesem Jahr war das Berufsorientierungsprojekt „Ausbildungsoffensive in der Samtgemeinde Lengerich“ ein voller Erfolg. Im Zeitraum vom 09.-13.10.2023 lernten 48 Schülerinnen und Schüler des 10. Schuljahrgangs an drei Praxistagen berufstypische Aufgaben und Tätigkeiten in insgesamt 26 teilnehmenden Unternehmen und Einrichtungen kennen. Die Unternehmen und Einrichtungen gaben sich wieder reichlich Mühe und boten den Schülerinnen und Schülern eine Menge Praxisbezug, damit diese möglichst zahlreiche Erkenntnisse in Bezug auf für sie interessante Berufe gewinnen und diese hinsichtlich der eigenen Berufswünsche auswerten konnten.
Am Freitag, dem 13.10.2023 präsentierten die Zehntklässlerinnen und Zehntklässler diese Ergebnisse interessierten Eltern, den Schülerinnen und Schülern des achten und neunten Jahrgangs, Lehrkräften sowie Unternehmensvertreterinnen und Unternehmensvertretern. Die Projektideen der Unternehmen waren vielseitig und reichten von der Herstellung einer Creme, über Bewegungseinheiten in der Physiotherapie bis hin zum Bau eines Tischgrills. Viele weitere interessante Präsentationen gaben einen aufschlussreichen Einblick in die Arbeit der Schülerinnen und Schüler an den drei Praxistagen. Obwohl die teilnehmenden Unternehmen viel Arbeit in die Ausbildungsoffensive steckten, fiel das Fazit am Präsentationstag positiv aus und viele Unternehmensvertreterinnen und -vertreter waren sich sicher: die Mühe lohnte sich auch in diesem Jahr wieder. Die Oberschule Lengerich bedankt sich herzlich bei den teilnehmenden Unternehmen und Einrichtungen für ihr großartiges Engagement!
Hier ein paar Eindrücke unserer alljährlichen Ausbildungsoffensive im Schuljahr 2023/24.

Techniktage bei Rosen

Schüler*innen des neunten und zehnten Jahrgangs waren zu Besuch bei den Techniktagen der Firma Rosen.
Dort gab es eine Werksführung, bei der die unterschiedlichen Ausbildungsberufe vorgestellt wurden und die Schüler*innen hatten die Möglichkeit vor Ort mit den Azubis ins Gespräch zu kommen und Fragen zu stellen.

Informationsabend zum Thema: Konsumtrends bei Jugendlichen – „Cannabis, Pillen, Vapes und Co.“

Der Fachbereich Jugendpräventionsarbeit der Samtgemeinde Lengerich lädt ein zu einem Informationsabend zum Thema:

 

Konsumtrends bei Jugendlichen – „Cannabis, Pillen, Vapes und Co.“

 

Die Referentin ist Claudia Kothe von der Fachambulanz Sucht Emsland der Diakonie in Lingen. Sie wird über einige ausgewählte und aktuelle Konsumtrends bei Jugendlichen informieren. Anschließend besteht die Möglichkeit zum Austausch. Die Veranstaltung ist kostenlos und richtet sich an interessierte Eltern von Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren.
Wenn Sie teilnehmen möchten, bitten wir um kurze telefonische Anmeldung und Nennung der Personenzahl bei Frau Hilbers im Schulsekretariat unter 05904 93090.

 

Termin: 09.10.2023 von 18.30-20.00 Uhr
Ort: Sport- und Schützenhaus, Lengerich

Eindrücke vom Sportfest 2023